(+49) 2362 209920 info@meshart.de

MeshArt™ in der Anwendung

MeshArt™ Metallgewebe findet Anwendung in den verschiedensten Bereichen von Architektur und Design. Beispiele aus der Praxis sind der gehobene Objektbau, Hotels- und Gastronomie, Shopping-Center sowie Messe- und Leuchtenbau. Aktuelle Infos und Projekte mit MeshArt™ finden Sie auch in unserem Info-Blog. Oder besuchen Sie uns auf LinkedIn.

Architekturgewebe als Geländerfüllung

Geländerfüllung mit MeshArt Architekturgewebe

Geländerfüllung mit Architekturgewebe

Die Dorstener Drahtwerke lieferten für das Ora Shopping-Center in Istanbul rund 1.000 Quadratmeter MeshArt™ vom Typ LongLine 3010. Das Architekturgewebe dient dort auf mehreren Gebäude-Ebenen als extravagante Geländerfüllung.

Um die dekorativen Gitter wurde ein umlaufender Rahmen aus Einfassprofilen gebaut. Diese Elemente wurden dann mittels Schraubbefestigung seitlich an die Geländerpfosten montiert. Die Konstruktion wirkt filigran und dient dennoch als zuverlässige Absturzsicherung. Aus nichtrostendem Edelstahl gebaut ist das Geländer äußerst beständig und stellt eine robuste, langlebige Lösung dar.

Fassadenverkleidung mit Architekturgewebe

Das Office Headquarter der Firma Indra in Barcelona: Die Fassade eingehüllt mit einem MeshArt™ Architekturgewebe aus Edelstahl (Sonderanfertigung). Das Mesh dient dem Sonnenschutz und sorgt für eine Verschattung der Innenräume um etwa 50 Prozent.

Die Fassadenverkleidung erscheint je nach Blickwinkel und Lichteinfall als geschlossene Fläche oder transparent. Dank des Materials wirkt das schmale Bürohaus leicht und harmonisch. Einzelne Metallelemente der Fassadenkonstruktion lassen sich zwecks Revision leicht demontieren. Wichtige Bereiche wie Schächte etc. bleiben dadurch zugänglich.

An verschiedenen Stellen ist das Drahtgewebe mit einer kugelförmigen Vertiefung versehen, die nach innen oder außen gestülpt ist und mit der Corporate Identity von Indra einher geht.

Hier weitere Fotos zu diesem Projekt ansehen…

Fassadenverkleidung mit MeshArt Architekturgewebe

Indra Fassade mit Architekturgewebe

Metallgewebe-Segel im Atrium von „Mein Schiff “

Segel aus Reflect Silver

Mein Schiff 2 (© TUI Cruises)

Das Architektur-Drahtgewebe „Reflect Silver“ schmückt den Innenbereich des neuen Kreuzfahrt-Riesen „Mein Schiff 2“ von TUI Cruises.

Hierzu wurde das Mesh auf Segelform zugeschnitten und umlaufend eine PVC-Kante aufgeschweißt, welche in regelmäßigen Abständen mit Ösen versehen ist. Mit Hilfe von Drahtseilen konnten die Segel über zwei Ebenen des Atriums gespannt werden. Das schimmernde Edelstahlgewebe trägt mit seiner hochwertigen und extravaganten Ausstrahlung zum außergewöhnlichen Ambiente dieser Location bei.

Weitere Impressionen von „Mein Schiff 2“.

Brüstung & Geländer // dekoratives Drahtgewebe

Die Tiefgarage für den exklusiv gestalteten Stadtplatz in Wolfsburg:
Als eindrucksvolle und zugleich robuste Geländerfüllung im Bereich der Einfahrt entschied sich der Architekt für das MeshArt™ Drahtgewebe „QuadFlat 100“.

Das Edelstahlgewebe wurde zwischen stabile Rahmen verschraubt und musste dabei nicht zusätzlich angeschweißt werden. Die Konstruktion ist eine zuverlässige Absturzsicherung, welche aus nichtrostendem Edelstahl zugleich langlebig und wartungsarm ist.

Umsetzung: Glasbau Gipser GmbH, 06128 Halle (Saale)

Brüstung mit MeshArt Drahtgitter

Brüstung mit dekorativem Drahtgewebe

Fassade mit MeshArt™ in Glas // Reflect Silver

Reflect Silver in Glas

Metallgewebe Reflect Silver in Glas

Die Buckinghamshire New University in England: Das Isolierglas der Fensterfassade hat eine Drahtgewebe-Einlage aus Reflect Silver. Es verleiht der Gebäudehülle einen besonderen Glanz und lässt sie im Sonnenlicht metallisch schimmern. Zudem streut das Metallgewebe das Tageslicht weich in die Innenräume und dient dabei als Sonnen- und Blendschutz. Eine gute Durchsicht nach außen bleibt dennoch erhalten.

Glasverarbeiter: Okalux GmbH, Marktheidenfeld
Architekt: RMJM, London

Messebau // Raumteiler aus Buntmetallgewebe

Wegen seiner hochwertigen Ausstrahlung ist MeshArt™ Metallgewebe im Messebau ein besonders beliebtes Material, das vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet. So auch auf der internationalen Möbelmesse (imm) in Köln.

Der Polstermöbelhersteller de Sede aus der Schweiz ließ für seinen großen Messestand eine verschiebbare Trennwand mit Snake Bronze fertigen. Das Drahtgewebe hat eine warme Anmutung und teilt mit seiner Halbtransparenz den Raum, ohne jedoch verschlossen zu wirken.

Umsetzung: de Sede AG, CH-5313 Klingnau

Raumteiler mit Drahtgewebe - Snake Bronze

Trennwand mit Snake Bronze

Design-Elemente aus MeshArt Metallgewebe

Design-Elemente aus Messing-Gewebe

Auf dem Messestand des Möbelherstellers Rolf Benz kamen Design-Elemente aus dem Drahtgewebe Typ Snake Gold zum Einsatz. Dieses wurde in einem umlaufenden Holzrahmen eingefasst.

Das hochwertige Metallgewebe schafft ein Ambiente, von dem sich die Messebesucher angezogen fühlten. Das Material spielt mit dem Licht und schimmert dabei im edlen Glanz.

Mehr Impressionen finden Sie auf der Projektseite von viva Messebau.

Holztor mit Edelstahlgitter // Dorstener Drahtwerke

Holztor mit MeshArt Edelstahl-Drahtgitter

Holztor mit Edelstahl-Drahtgitter

Die Rahmenbalken des Tores sind aus massivem Nadelholz. Die Rahmenfüllung besteht aus einem Edelstahl-Drahtgitter vom Typ LongWave. Dies wurde in die zuvor mit einer Handkreissäge hergestellten Nuten eingeschoben. Das Drahtgitter unterstreicht die besondere und gleichermaßen stabile Ausführung. Das Material bleibt auf Jahre hinaus rostfrei.

In unserer Produktübersicht finden Sie viele weitere Drahtgitter, die als Torfüllung dienen können.

 

Ladenbau und Shop-Design mit Metallgewebe

Projekt: Leuchtenbau für den Nautic Club, Timmendorfer Strand.

Für den Eingangsbereich und für die Bar wurden Lampenschirme aus dem Metallgewebe „Shine Gold“ gefertigt. Das Licht lässt die Schirme in einem beindruckenden, warmen Goldton erstrahlen. Ein stilvoll gewählter Eyecatcher.

Weitere Impressionen zu diesem Projekt erhalten Sie auf der Website von Querkopf Architekten.

Lampenschirme mit MeshArt Metallgewebe

Lampenschirme aus Messing-Gewebe

Wand-Wasserfall mit Metallgewebe

Wand-Wasserfall aus Metallgewebe

Der besondere Reiz bei Architekturgeweben liegt in den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. Die filigranen MeshArt™ Edelstahlgewebe bestechen durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit. Die ästhetischen Varianten erregen Aufmerksamkeit und strahlen besondere Wertigkeit aus.

Projekt: Wand-Wasserfall als Design-Highlight in einem Café

Metallgewebe-Typ: Lines Silver, Edelstahl.

Umsetzung: Rudi Wermers Produktionsgesellschaft mbH, 48282 Emsdetten

Verkleidung eines Treppenturmes mit Metallgewebe

Zur Verkleidung von außenliegenden Treppentürmen, wie hier an einem Berufskolleg im Ruhrgebiet, bieten sich die robusten Metallgewebe der MeshArt™ Serie an.

In diesem Fall wurden einzelne Felder aus dem Edelstahlgitter „LongLine 3006“ gefertigt und mittels Flachspannkante an die vorhandene Trägerkonstruktion verschraubt. Entstanden ist eine leichte, aber dennoch stabile Außenhülle, welche von außen je nach Sonnenreflektion und Betrachtungswinkel mehr opak oder transparent wirkt.

Um einen Treppenturm zu verkleiden, stehen verschiedene MeshArt™ Metallgewebe aus Edelstahl zur Verfügung. Aus hochfesten Drähten hergestellt, sind sie besonders unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen und mechanischen Einwirkungen. 

 

Treppenturm mit Metallgewebe

Treppenturm mit Metallgewebe

Foyer mit MeshArt™ in Glas // Messinggewebe Reflect Gold

Reflect Gold in Glas

Metallgewebe Reflect Gold in Glas

Im neu errichteten Mermerler Plaza im Herzen der Stadt Istanbul wurde das extravagante Foyer mit Reflect Gold in Glas gestaltet. Der Anblick ist einzigartig: Eine Symbiose von charismatischem Metallgewebe und lichtdurchflutetem Glas ließ eine Einheit von markanter Transparenz entstehen. Offen und verspielt: Die bewegte Struktur von Reflect Gold lässt Lichtreflexe auf der Oberfläche des Drahtgewebes tanzen.

MeshArt™ in Glas ermöglicht ebenso kreative wie pragmatische Lösungen − es setzt optische Akzente und schafft durch verschiedene Stufen bei der Transparenz eine optische Trennung in Diskretionsbereichen. Das eingelassene Drahtgewebe sorgt zudem für eine zusätzliche Bruchhemmung.

Weitere Impressionen zu diesem Projekt